Parkgarage Schibenertor / Union

Parkgarage Schibenertor / Union

Diese Inhalte wurden neu auf https://kurzverbloggt.ch integriert:

Schibenertor

 

Parkhaus Schibenertor: Streit geht weiter

Update vom 3.10.2016

Wie das St. Galler Tagblatt heute schreibt, haben die Investoren rund um die Parkgarage beim kantonalen Baudepartement Beschwerde eingereicht


Baugesuch abgelehnt

Sammelupdate September 2016

St. Galler Tagblatt vom 28.9.2016: Jetzt liegt’s an den Investoren

Medienmitteilung der Stadt St. Gallen: Baubewilligungskommission: Baugesuch für Tiefgarage Schibenertor abgewiesen

St. Galler Tagblatt vom 24.9.2016: Stadt sagt Nein zu neuem Parkhaus

St. Galler Tagblatt vom 24.9.2016: Stadtrat muss Wort halten

FM1Today vom 23.9.2016: Baugesuch für Tiefgarage Schibenertor abgewiesen

SRF Regionaljournal Ostschweiz vom 23.9.2016: Bewilligung für neue Tiefgarage im Zentrum St.Gallens abgelehnt

Magazin Saiten vom 23.9.2016: Parkgarage am Union wird nicht bewilligt

Markus Tofalo vom 24.9.2016: Kein Frefel am Ortsbild


Nachgefragt

Update vom 22.8.2016

Frech wie ich bin habe ich mich bei der Stadt erkundigt. Natürlich mit einem kleinen Seitenhieb. Die Antwort kam recht schnell, wenn auch, sager wir mal Speziell und mit Raum für Spekulationen:


Baubewilligung steht kurz bevor

Update vom 14.4.2016

Wie Elmar Jud an der Hauptversammlung von Pro CIty mitteilt, müsste die Baubewilligung in den nächsten Tagen eintreffen:

„Elmar Jud orientierte als Vertreter der Initianten über den neuesten Stand zur Parkgarage Schibenertor. Es sei zu hoffen, dass die Baubewilligungskommission nach Erledigung diverser Einsprachen in diesen Tagen die Bewilligung erteile. Doch wäre ein Baubeginn vor 2018 nicht realistisch. Einmal mehr betonte Jud, dass im redimensionierten Projekt lediglich 134 öffentlich bewirtschaftete Parkplätze vorgesehen seien, und zwar nur als Ersatz von oberirdischen, die aufgehoben werden.“

St. Galler Nachrichten vom 12.4.2016


Blinder Fleck am Union – wie lange noch?

Update vom 3.3.2016

Das Magazin Saiten fragt sich, wie es mit einer Zwischennutzung der ehemaligen Migros-Räume am Union aussehen könnte. Leider blockt hier die Eigentümerin Helvetia Versicherung.
Interessant die Aussage

Das Baugesuch für die geplante Parkgarage Union+ komme im Zeitrahmen März, April, Mai vor die Baubewilligungskommission, sagt Ernst Michel, der Leiter des städtischen Amts für Baubewilligungen.


Dicke Post

Update vom 31.8.2015

Gleich 50 Seiten dick ist gemäss Saiten eine eingereichte Einsprache zur geplanten Parkgarage am Union/Schibenertor.
Es geht um im Kataster eingetragene Bäume, um zu erwartende archäologische Ausgrabungen, um ungeklärte Punkte beim Grundwasser, fehlende Umweltverträglichkeitsprüfung, Auswirkungen auf den ÖV usw.
Da wirken meine Parkplatzauswertungen schon fast peinlich 😉
Der Gegenwind pfeift dem Stadtrat um die Ohren. Richtig so, denn bei einem Anteil von 40% kann weder von einem privaten Projekt gesprochen werden, noch ist bei derart grossen Eingriffen im Zentrum der Stadt eine Erzwingen unter Ausschluss der Bevölkerung der richtige Weg.


Union+ im Gegenwind

Update vom 23.7.2015

Hansueli Stettler und die Günen der Stadt St. Gallen geben sich nicht geschlagen. Wobei mir insbesondere die Argumente von Hansueli Stettler einleuchten.
Happig sind auch die Vorwürfe der ungetreuen Geschäftsführung an die Adresse des Stadtrates. Etwas weniger direkt aber dennoch klar und deutlich das Statement der Grünen «politisch arrogant, technisch mangelhaft und nicht bewilligungsfähig» – Widerstand ist da und zwar von vielen S(a)eiten http://www.saiten.ch/union-plus-im-gegenwind/


Einsprachefrist abgelaufen

Update vom 20.7.2015

Letzte Woche ist die Einsprachefrist für die neue Parkgarage abgelaufen.
Die Stadt redet von 2 Einsprachen, Elmar Jud von der City Parking AG spricht von 3 Einsprachen. Ob da diejenige von Albert Nufer mit eingerechnet ist, kann ich aufgrund der Zeitungsartikel nicht schlüssig beantworten. Es ist auch offen, ob der ehemalige Stadtparlamentarier einspruchsberechtigt ist.
Leider sind die Artikel des Tagblatts online nicht zugänglich. Auf Wunsch würde ich die PDF Ausgaben zur Verfügung stellen.

Der VCS hat beim Stadtrat zumindest darum gebeten, die Baubewilligung nicht zu erteilen, da ihm insbesondere das Verkehrskonzept nicht passt. Das kann ich soweit nachvollziehen. Die Belastung des Knotenpunkts dürfte wohl kaum reduziert und sich auf längere Sicht schon gar nicht nachhaltig auswirken.


VCS prüft Einsprachen

Update vom 16.6.2015

Obwohl der VCS eigentlich erst bei einer Grösse ab 500 Parkplätzen einsprache berechtigt ist, werden die Möglichkeiten geprüft. Nachzulesen beim Magazin Saiten, wo sonst 😉


Öffentliche Auflage

Update vom 15.6.2015

Nebst der Öffentlichen Auflage gibts auch noch einen Text dazu im Tagblatt
Das gemäss Projekt nicht mit Mehrverkehr zu rechnen ist, kann ich sogar nachvollziehen. Weshalb auch, wenn die Parkgaragen heute schon nicht ausgelastet sind…… siehe dazu meine Auswertung der PP-Auslastung

Das Tagblatt hat noch nachgelegt und nochmals auf die aufzuhebenden Parkplätze hingewiesen. Ganz wichtig, da ist noch kaum etwas fix, es laufen noch mehrere Einsprachen


St. Galler Parkhäuser machen Kasse

Update vom 20.5.2015

Die City Parking AG schreibt für 2014 einen Gewinn von rund 710’000 CHF. Elmar Jud führt dies insbesondere darauf zurück, dass die Parkgarage Bahnhof/FHS besser ausgelastet ist. Scheinbar wurde die Garage bei den Automobilisten, die sich für längere Zeit in der Stadt aufhalten, etwas beliebter als nach der Eröffnung.
Speziell erwähnenswert erachte ich die Einführung des Halteverbots an der Lagerstrasse um die Zahl der Kurzzeitparkierer zu erhöhen.
Da die Stadt nicht unwesentlich an der City Parking AG beteiligt ist, nennt man dies wohl „Einnahmenoptimierung durch Verkehrssignalisation“

Artikel im Tagblatt vom 20.5.2015


Zahlenspielereien

Update vom 14.5.2015

Leider lassen sich aktuell die beiden Bauprojekte Union+ und UG24 nur schwer trennen, da es insbesondere bei der Aufhebung von Parkplätzen in der Innenstadt einigen Kontroversen gibt. Das Tagblatt hat dazu eine Skizze veröffentlicht, welche Parkplätze aufgehoben werden sollen:

2412081_0_239892a8

Quelle: St. Galler Tagblatt


Es wird konkreter

Update vom 3.3.2015

Wie das Tagblatt heute berichtet hat die City Parking St. Gallen AG schon recht konkrete Vorstellungen.
Im Frühling 2016 soll mit dem Bau begonnen und die Tiefgarage Ende 2018 eröffnet werden.
Vorerst muss jedoch noch die Verkehrsplanung vorgelegt werden.


Das Baugesuch für die Parkgarage Schibenertor/Union wurde nun also eingereicht.

Bis das Gesuch öffentlich aufgelegt wird, braucht es noch ein Verkehrsgutachten. Dies soll bis Ende März vorliegen.
Baubeginn ist voraussichtlich ab 2016 – Also deutlich vor dem Beginn der geplanten Marktplatzumgestaltung.

 

Leave a Reply