Leserbrief #Staustadt

Leserbrief #Staustadt

Mit dem Begriff #Staustadt wird aktuell die Güterbahnhof-Initiative schlecht geredet. An der Teufenerstrasse herrsche das totale Verkehrschaos und wir stehen kurz vor dem Kollaps.
Das mag an einigen Orten der Stadt tatsächlich zutreffen, aber nicht an der Teufenerstrasse. Dort sind die Verkehrszahlen in den letzten 25! Jahren nämlich nicht angewachsen. Das ist aus den Verkehrsmessungen der Stadt ersichtlich.
Weiter wird uns gesagt, dass wir , wenn wir nicht „kooperieren“, vermutlich auf eine 3. Autobahnröhre verzichten müssen, weil der Bund die Ausfahrt am Güterbahnhof zur Bedingung macht. Ob dem tatsächlich so ist weiss vermutlich niemand. Genau sowenig wie wir nicht wissen, wie viel uns der Bau irgendwann mal kosten wird.
Einmal mehr wird uns ein Grossprojekt als unumgänglich verkauft. Es wird uns als reines Verkehrsprojekt verkauft. Der Hinweis, dass es sich bei solchen Dimensionen immer auch um Stadtentwicklungsprojekte handelt wird in Abrede gestellt.
Ich bin der Überzeugung, dass wir der Initiative getrost zustimmen können und damit den Druck auf die Stadt erhöhen können, endlich die grossen Baustellen in ihrer Gesamtheit anzuschauen und zukunftsorientierte Lösungen zu präsentieren. Die Pflästerlipolitik aus der Notfallapotheke ist jedenfalls visonslos und wird in unserem engen Tal längerfristig keine Probleme lösen.

gesendet ans St. Galler Tagblatt am 12.2.2016
Leider ist durch ein Missgeschick meinerseits der Entwurf veröffentlicht worden, jä nu, selber schuld 😉

Leave a Reply