Stilexperte vs. Fussballfan

Stilexperte vs. Fussballfan

Ok, der Titel ist nicht sehr aussagekräftig, trifft aber zumindest die mir bekannten Interessen der beiden Kontrahenten.
Ich will hier auch keinen der beiden persönlich in die Pfanne hauen. Ich versuche lediglich die beiden Texte aufs Wesentliche zu reduzieren.

Auf der einen Seite ist da ein gewisser Jeroen van Rooijen, Stilexperte, Ostschweizer. Auf der anderen Seite Ruben Schönenberger, Fusballbegeisterter, Ostschweizer.
Thema: Jugendliche Festivalbesucher ( ganz grob gefasst)
Die beiden haben offensichtlich wenig gemeinsam, dennoch representieren sie für mich genau die beiden Pole, die uns diese Tage mit Kommentaren zu den Hinterlassenschaften der meist jugendlichen Festivalbesucher, zumüllen.
Einerseits die „alte Garde“, die partout nicht verstehen will was in den Köpfen der Besucher vorgeht, andererseits die junge Generation, die sich unverstanden fühlt und sich nicht weniger gut erklären kann wie die „Früher war alles besser Generation“
Dass beide ihre verbalen Aussetzer haben scheint mir eher nebensächlich, ja bis zu einem gewissen Grad sogar belustigend.
Mir wäre viel mehr daran gelegen, wenn die beiden nach ihren Beiträgen versuchen würden das Dilemma der beiden Generationen mit stilvollen Fussball-Vergleichen zu klären. Saiten wäre ein tolle Plattform um den Schlagabtausch auf eine sachliche Ebene herunterzustufen und eine Serie übers Älter werden und „Jugendlich bleiben“ zu starten. Vielleicht finden sich die beiden und bekommen eine Plattform um sich auf den „Grind zu geben“. Ich bin sicher, das sich hier spannende und erhellende Diskussionen ergeben würden.
In diesem Sinne, haltet den Ball flach und spielt in farbenfrohen Tenues auf Papier weiter.

Der Blogbeitrag vonü Jeroen van Rooijen – We pity these Kides, really

Die Antwort von Ruben Schönenberger – Wer ist hier nutzlos und ekelhaft?!

Leave a Reply