Unnötige Werbung

Unnötige Werbung

Ihr könnt euch evtl. erinnern. In der Stadt ging kürzlich ein Bild durch die Medien. Es handelte sich um Baumstämme, die zu Farbstiften angespitzt, bemalt und platziert wurden. Unter anderem im Hagenbuch- und im Guggeienwald.
Die Idee an sich gefiel mir eigentlich sehr gut. Mir gefällt auch Werbung, die in einem ersten Schritt Spannung erzeugt und erst später auflöst, wer oder was dahinter steckt.

Nun, im Fall der Baumstammfarbstifte bin ich nicht nur enttäuscht, sondern fühle mich auch leicht gestört durch die Werbeaktion.
Da die Installation in den Naherholungsgebieten der Stadt aufgebaut wurde, dachte ich an die bevorstehende Eröffnung des Naturmuseums oder einer Aktion der Stadt zu Gunsten eben dieser Gebiete.
Nie wäre ich darauf gekommen, dass ein Geldinstitut mitten im Wald auf ihr 150 jähriges Bestehen hinweisen würde.
Sorry, liebe Stadt Ortsbürgergemeinde das ihr dafür Bewilligungen erteilt nehme ich euch übel.
Bei der nächsten Anfrage für eine Werbeaktion in den Naherholungsgebieten wäre ein Bezug zur Umgebung die Mindestvoraussetzung.

SAMSUNG CSC
Frabstifthaufen Guggeienwald – 7.4.2016

Wichtiges Update:

Verantwortlich für die Aktion im Wald ist die Ortsbürgergemeinde und nicht die Stadt

Leave a Reply