Unser Christbaum – Eine Entwicklungsgeschichte

Unser Christbaum – Eine Entwicklungsgeschichte

Start um 11:36
Also eigentlich hat alles schon vor ein paar Tagen begonnen, als meine Frau ein etwas missratenes Bäumchen zum halben Preis erstanden hat.
Meine Aufgabe ist es nun, die elektrische Lichterkette an diesem unförmigen Ding zu befestigen, und zwar so, dass bei Dunkelheit nichts mehr von den Lücken sichtbar ist.

12:18
Die erste Lichterkette ist montiert und wartet auf die Abnahme der Regisseurin. Ich bin zwar kein Genie, aber ein Schaufensterdekorateurin hätte es nicht besser hinbekommen. Also alle Jalousien runter und Strom drauf.

12:21
Uneingeschränkte Begeisterung! Ok, 2 Lämpchen haben den harten Sommer nicht überlebt. Also Stecker nochmals raus und die letzten Ersatzlämpchen rein. Wunderbar!
Jetz gibts erstmal Pause.

13:15
Traditionsgemäss wird unser Bäumchen von oben nach unten geschmückt. Also muss als erstes unser allseits geliebter Aloisius den Stamm hinauf zur Krone klettern. Oben angekommen wird ihm vom vielen Bier erstmal übel. Nach dem er sich übergeben hat und die Lametta-Sauerei auf dem Baum verteilt hat, kann er sich auch wieder gerade hinstellen und die weiteren Arbeiten überwachen.

13:35
Wieder Pause, die Nachbarin hat geklingelt und bringt uns ihre selbstegbackenen Guetzli. Hmm so fein

13:45
Unsere lieben Kinder kennen die Geschichte vom Münchner im Himmel ja noch gar nicht. Also rauf auf Youtube und  hinein ins Vergnügen:

15:53
So, die letzte Pause inkl. Nickerchen hat etwas länger gedauert. Dafür haben sich in der Zwischenzeit auch meine 4 Lieblinge aufgehängt.

So, ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten. Mal schauen, ob es nach dem Installationsbericht auch noch ein paar Worte zum Betrieb des Baumes und abschliessend noch eine Bildstrecke zur Ausserbetriebnahme gibt.


Leave a Reply